Connect with us

Alles rund um den Wintergarten

Haus & Garten

Alles rund um den Wintergarten

Für einen ungeheizten Wintergarten dürfen einfache Glasscheiben verwendet werden.
Als Altbau gelten alle beheizten Flächen die unter 30 Kubikmeter Volumen enthalten. Beheizte Flächen müssen zu Energiesparmaßnahmen Wärmeschutzfenster vorweisen. Auch Naturholzmöbel sind hier von Vorteil.

Baugenehmigung und Bebauungsplan

Bevor es mit dem Bau des Wintergartens losgeht, muss erst von der Landesbauordnung ein Bebauungsplan beschaffen werden der auch befolgt werden muss.

Die verschiedenen Linien auf diesem Plan zeigen an, wo man bauen kann oder muss, und welche Flächen frei bleiben müssen.
Nachbarrecht gilt erst dann, wenn an der Grundstücks-Grenze nicht schon andere Vorschriften gelten. Wie viel Fläche im Verhältnis zum Grundstück bebaut und bewohnt werden darf, legen die Nutzungsziffern fest.
In der Regel können von 500 m², 250 m² bebaut werden. Ein kurzer Anruf beim Bauamt lohnt sich, um einzusehen ob man nicht doch eine Baugenehmigung braucht.
 

Verglasung

Für einen ungeheizten Wintergarten dürfen einfache Glasscheiben verwendet werden.
Als Altbau gelten alle beheizten Flächen die unter 30 Kubikmeter Volumen enthalten. Beheizte Flächen müssen zu Energiesparmaßnahmen Wärmeschutzfenster vorweisen.

Dabei sollte man wissen dass der Glasanbau des Wintergartens wie ein großes Fenster angesehen wird, das den U-Wert 1,7W/gmK hat. Hier gibt es für jeden Geldbeutel das passende Fenster. Leichte Doppelstegplatten, teures Wärmeschutzglas, oder selbstreinigendes Glas stehen unter anderem zur Auswahl.
 

Konstruktion

Wintergärten müssen nicht unbedingt ganz aus Glas bestehen. Holz ist ein wunderbares Alternativ-Material das sich leicht bearbeiten lässt.
Wichtig ist dabei allerdings ein guter Witterungsschutz.
Wärmebrückenfreie Konstruktionen werden durch Edelstahl ermöglicht. Das Traggerüst ist hier von der Glashülle getrennt, und kann somit mehr Wärme speichern.
Auch Kunststoff ist nicht nur äußerst günstig, sondern auch pflegeleicht und dank des Stahlkerns sehr stabil.

Stahl ist zwar sehr tragfähig aber schwer zu bearbeiten. Für einen Wintergarten mit besonders großen Glaselementen ist dieses Material jedoch genau das Richtige.
Aluminium ist korrosionsfest, jedoch nicht besonders umweltverträglich. (Beispiele siehe: wintergarten-paquet.de)
 

Kosten

Ein Glashaus kostet pro m² zwischen 1500 und 2500 EUR. Alle Nebenkosten die unter anderem Planung und Genehmigung enthalten, betragen pro m² ca. 300 EUR.

 

Weitere Beiträge der Kategorie

Continue Reading

More in Haus & Garten

Nach oben