Connect with us

Mehr als nur ein Spielzeug: Modellautos mit Stirling Motoren

Stirling-Motoren

Freizeit & Hobby

Mehr als nur ein Spielzeug: Modellautos mit Stirling Motoren

Diese hoch technisierten Modelle haben allerdings nichts mehr mit den einfachen Plastikfahrzeugen aus dem Kinderzimmer gemeinsam.

Männer werden von jedem Fahrzeug geradezu magisch angezogen. Bereits im Kindesalter entwickeln die meisten eine Leidenschaft für ihre Spielzeugautos. Im Erwachsenenalter leben die meisten Menschen ihre Passion dann mit richtigen Fahrzeugen aus. Manche Männer bleiben aber auch ihr Leben lang Kind und entwickeln ihre Leidenschaft für Fahrzeugmodelle weiter. Modelle, die mit einem Stirling Motor ausgestattet sind, üben dabei eine besondere Faszination aus. Diese hoch technisierten Modelle haben allerdings nichts mehr mit den einfachen Plastikfahrzeugen aus dem Kinderzimmer gemeinsam.

Wie funktionieren diese mit Stirling Motor angetriebenen Modelle?

Die Stirling Motoren der kleinen Modelle funktionieren im Prinzip genau wie ihre großen Vorbilder. Mit Hilfe einer Flamme und deren Brennmaterial wird die Luft innerhalb eines Kolbens erwärmt. Die erwärmte Luft dehnt sich aus und treibt somit das Schwungrad an. Dieses Prinzip ist auf den Erfinder Robert Stirling zurückzuführen, der eine entsprechende Maschine Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelte. Die kleineren Fahrzeugmodelle benötigen als Brennmittel lediglich eine kleine Menge Brennspiritus. Dieser wird mittels eines kurzen Dochts angezündet. Als Starthilfe muss zudem das Schwungrad kurz angestoßen werden. Einmal in Bewegung funktioniert diese Technik jedoch völlig autonom bis das Brennmaterial verbraucht ist oder der Docht erlischt. Auf diese Weise können bis zu 2.500 Umdrehungen in der Minute erzeugt werden. Trotz der hohen Umdrehungszahlen werden durch die Getriebeübersetzung allerdings nur Geschwindigkeiten von wenigen Zentimetern in der Sekunde erreicht. Daneben gibt es mittlerweile sogenannte Niedrigtemperatur Stirling Motoren, die bereits durch die Abwärme einer menschlichen Hand angetrieben werden können.

Modelle mit Stirling Motor in diversen Varianten erhältlich

Die derzeit verfügbaren Modelle, die mit einem Stirling Motor ausgestattet sind, stellen meistens Abbilder historischer Fahrzeuge dar. So ist neben anderen historischen Fahrzeugen nachempfundenen Modellen bspw. auch ein mit Stirlingmotor versehenes Modell des legendären, dreirädrigen Motorwagens von Carl Benz erhältlich. Dabei wird mit viel Liebe zum Detail nicht nur ein funktionsfähiges, sondern zugleich liebevoll gestaltetes Fahrzeug präsentiert. Die Fahrzeuge wiegen, je nach Bauart, ca. 1000 Gramm. Sportlichere Versionen sind dabei meist etwas leichter.

Auch Bausätze für Bastler werden angeboten

Für technikbegeisterte Menschen und Bastler werden zudem verschiedene Modelle auch als Bausatz angeboten. Mit ein wenig Geschick kann man so selbst ein fahrtüchtiges Modell zusammenbauen, das von einem funktionsfähigen Stirling Motor angetrieben wird. Dazu muss das Schwungrad lediglich mit einem Getriebe und der Achse bzw. den Rädern verbunden werden. Auf diese Weise kann nicht nur der Spieltrieb gestillt werden, sondern man hat auch die Möglichkeit, auf den Spuren Robert Stirlings zu wandeln und so seine Pionierleistung nachzuempfinden.

Weitere Beiträge der Kategorie

More in Freizeit & Hobby

Nach oben